Wegweisende Mitgliederversammlung des KSC

Die Bundesliga hat spielfrei. Ein entspanntes Wochenende steht an? Mitnichten! Unser Karlsruher SC hat am Samstag, 12. Oktober 2019 ab 11:30 in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe seine diesjährige, ordentliche Mitgliederversammlung. Auf der umfangreichen Agenda stehen wegweisende Wahlen für verschiedenen Vereinsgremien.

Durch die Ausgliederung im Sommer dieses Jahres, liegen neue Kompetenzen und Aufgabenbereiche in den Gremien des Präsidiums und Verwaltungsrats. In dem wichtigen Beirat der neuen „Fußball-GmbH“ sind nicht weniger als 5 Posten durch diese beiden Vereins-Gremien zu besetzen. Neben dem dreiköpfigen Präsidium – die alle in dem neuen Beirat einen Platz haben, ziehen der Verwaltungsratsvorsitzende und sein Stellvertreter ebenfalls ein. In diesem Beirat – der u.a. die Geschäftsführer bestellt und abberuft – wird die „Richtung“ der Kapitalgesellschaft vorgegeben.

Erfreulicherweise haben die Vereinsmitglieder bei beiden Gremien seit Jahren endlich wieder eine (Aus-)wahl bei der Wahl! Das freut uns besonders, da wir uns u.a. auch in unserer „Zukunftswerkstatt KSC“ dies sehr gewünscht haben und dass sich dadurch der Verein und seine Mitglieder aus der Lethargie der „Alternativlosigkeit“ befreien können. Davon wird der Verein profitieren, egal wie die Wahlen ausgehen. Das dies gelingen kann, davon sind wir überzeugt!

Argumente zwischen den Kandidaten wurden u.a. auch auf unserer – sehr gut besuchten – Infoveranstaltung am vergangenen Montag, ebenso wie über die Presse ausreichend ausgetauscht. Es waren gute Argumente dabei. Harte Rededuelle wurden geführt, wobei ein amtierender Verwaltungsrat sich hierbei mehr als negativ und auf sehr niedrigem Niveau bewegte. Aber es lag an den Kandidaten, die Mitglieder mit ihren Argumenten, mit ihren Emotionen und Fakten und ihrem Niveau zu überzeugen. Und nun liegt es an den Mitgliedern des KSC den Anwärtern das entsprechende Vertrauen auszusprechen!  

Der Fanbeirat – bestehend aus Supporters Mitgliedern, Vertretern von ULTRA1894 und den offiziellen Fanclubs des KSC – hat im Vorfeld außerdem beschlossen, den dem Fanvertreter zustehenden Sitz für den Aufsichtsrat der Kapitalgesellschaft, mit unserem langjährigen 1. Vorsitzenden Martin Löffler zu besetzen. Der entsprechende Wahlvorschlag wurde satzungsgemäß an den Wahlausschuss des KSC herangetragen und Martin Löffler zur Wahl zugelassen. Wir haben uns für Martin entschieden, weil er durch seine langjährige Vereins- und Fanarbeit die Interessen der Fans und Mitglieder in dem Aufsichtsgremium optimal vertreten kann.

Nun fordern wir alle Mitglieder des KSC auf, morgen in die Schwarzwaldhalle zu kommen und auf der Versammlung die Zeit zu nutzen, bei den Kandidaten nochmals genau hinzuhören und vielleicht weitere Fragen zu stellen, um am Ende das Kreuz an der für Euch richtigen Stelle setzen zu können.