Die Mitgliederinitiative „DER NEUE KSC“

Bereits in unserer Zukunftswerkstatt im Jahr 2018 waren sich die vielen Teilnehmer einig, dass es für eine nachhaltige und erfolgreiche Zukunft unseres Karlsruher Sport-Club einer Veränderung bedarf. Ein „weiter so…“, da waren sich alle einig, durfte es nicht mehr geben. 

Heute, zwei Jahre später steht unser KSC vor Existenzbedrohenden Entwicklungen. Die Corona-Pandemie im Jahr 2020 und der „Lockdown“ des Lebens in Deutschland setzen auch dem kranken Konstrukt des Profi-Fußball mächtig zu. Unserem KSC droht die Insolvenz. Die Vereinsführung hat es über die letzten Jahre nicht geschafft, den KSC nachhaltig zu führen und krisenfest aufzustellen. Es existieren keine Konzepte wie wir sie noch 2018 gefordert hatten. Überall hinterlässt die Vereinsführung verbrannte Erde. Sei es bei der Stadt Karlsruhe bei dem für den KSC so wichtigen Stadion-Neubau oder mit kostspieligen, risikoreichen Gerichtsprozessen bei ehemalige Partnern. Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit (dem Kapital unseres Vereins) wurde mit der Abmeldung der 2. Mannschaft außerdem schwer zugesetzt. Stattdessen ist der Verein von Jahr zu Jahr tiefer in die Abhängigkeit Einzelner getrieben worden. 

Die schlimmsten Befürchtungen scheinen Realität zu werden und der Präsident bügelt die verantwortliche Geschäftsführung ab und delegiert die eigene Verantwortung über die Zukunft des Vereins zurück an die Mitglieder. Dabei glänzt die Vereinsführung hierbei bis heute damit, den Mitgliedern wesentliche Informationen vor zu enthalten. Ein Armutszeugnis welches der KSC im Jahr 2020 abgibt. 

Wir finden daher, es ist Zeit für Veränderung. Zeit für einen Neuanfang. 


Die Supporters Karlsruhe 1986 e.V., der Fan-Dachverband der KSC-Fans fordert ausdrücklich einen Neuanfang beim Karlsruher Sport-Club. Wir unterstützen daher die Mitgliederinitiative „DER NEUE KSC“.

Eine Zukunft für unseren Karlsruher Sport-Club, kann es nur mit einem Neuanfang an der Spitze des Vereins geben.

Zur Initiative geht es hier: DER NEUE KSC