Marco Fuchs

1. Vorsitzender

Name: Marco Fuchs

Geboren: 04.03.1980

Arbeit als: Leiter Operations bei der Deutschen Bahn AG

Supporters Mitglied seit: 2003

Position bei den Supporters: 1. Vorsitzender

Zuständigkeiten: Öffentlichkeits- & Pressearbeit, AK „Neuer Wildpark“, AK „Fußballhistorie in KA“, 3-Säulen-Gespräche mit Fanprojekt & KSC, Vertreter der Supporters beim bundesweiten Fanbündnis „Unsere Kurve“ und auf europäischer Ebene Kontaktperson zu den "Football Supporters Europe" (FSE), Betreuung der Facebook-Seiten & Homepage, Ansprechpartner bei Heimspielen im Supporters Container.

Ehrenamt bei den Supporters ist für mich... Wie jedes Ehrenamt, eine Investition von Freizeit für (die) eine Sache. Dennoch immer viel Spaß und Freude bei den vielen unterschiedlichen Themen. Es ist nicht immer einfach, aber stets hochinteressant, abwechslungsreich und lehrreich. Eine besondere, eine Ehrensache sich für die Interessen tausender Fußballfans in Karlsruhe und über die Vereinsgrenzen hinaus einzusetzen. Es ist umfangreiches Netzwerken und Zusammenarbeit mit interessanten und (meist) netten und sehr engagierten Menschen. Kollegen wurden und werden zu Freunden! Wichtiger Ausgleich vom Beruf und Alltag.

Zum KSC gehe ich seit... Zu Beginn, Mitte der 80er, auf den Schultern meines Opas, später alleine, dann mit Freunden. Dauergast mit Dauerkarte seit 1998.

Der KSC ist für mich... MEIN familiärer und mitgliedergeführter (bin selbst Vereinsmitglied seit 1998) VEREIN. Blau-Weiße, pure Leidenschaft und Tradition die verpflichtet. Der gemeinsame Kampf der Fanfamilie in jeder Saison egal um Aufstieg oder auch Klassenerhalt. Mein Stimmungspegel und ein wichtiger Teil meines Lebens. Ausdruck der Verbundenheit zu meiner Heimat, zu Karlsruhe, zu Baden!

Meine persönlichen Highlights mit dem KSC... Auch ohne große sportliche Erfolge wie bspw. die deutsche Meisterschaft gibt es mehr als genug Highlights die ich mit meinem Verein verbinde! Weniger einzelne Spiele (Valencia ist sicher eine Ausnahme), als vielmehr die vielen Saisonfinale bei denen teilweise die Existenz unseres KSC gerettet wurde. In der näheren Vergangenheit gehören da sicherlich der letzte Bundesligaaufstieg nach einer überragenden Zweitligasaison oder aber auch - trotz Ausgang - die Relegation gegen den HSV und zuletzt gegen Aue, die für mich persönlich, bei aller Abneigung gegen diese Art von Wettbewerb, emotionale Highlights waren und meine Liebe und Verbundenheit zu diesem Verein stärkten!